Engagement weltweit

Lateinamerika, Afrika, Pazifik und Asien

Das Usa River Rehabilitation and Training Center (URRC) ist eine Einrichtung der Evangelisch - Lutherischen Kirche in Tansania (ELCT).

Die bayerische Landeskirche unterhält zahlreiche partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen, Kirchengemeinschaften und Institutionen in Afrika, Lateinamerika, Asien und im pazifischen Raum.

Die vielfältigen Beziehungen mit Kirchen anderer Länder sind ein unverzichtbarer Bestandteil des kirchlichen Lebens. In der Partnerschaftsarbeit wird „communio“, christliche Gemeinschaft sehr konkret. Die Partnerschaften werden als Gemeinschaften des Lernens und miteinander Teilens, des Zusammenarbeitens und gemeinsamen Wachsens erlebt. In ihnen lässt sich die Gemeinsamkeit des „Leibes Christi“ entdecken.

Mehr zum Thema

Insgesamt bestehen Partnerschaftsbeziehungen zu 22 selbständigen Kirchen, regionalen christlichen beziehungsweise lutherischen Gemeinschaften wie der Gemeinschaft der Lutherischen Kirchen in Zentralamerika, zu gemeinsamen Programmen wie den christlich-muslimischen Beziehungen in Afrika oder Institutionen wie der Kenosis Community in Südafrika, der Diakoniestiftung Amity in China oder dem Asiatischen Institut für Liturgie und Musik in den Philippinen. Es gibt Partnerschaften, die vertraglich geregelt oder historisch gewachsen sind, Partnerschaften zu ökumenischen Bünden und kirchlichen Foren oder Partnerschaften, die sich auf Programme und Themen beziehen. Sie alle sind trotz ihrer Vielfältigkeit von einem hohen Maß an Verlässlichkeit und Verbindlichkeit geprägt.

Buchempfehlung

Cover des Buches Hermann Vorländer: Kirche in Bewegung. Die Geschichte der evangelischen Mission in Bayern

Hermann Vorländer

Kirche in Bewegung. Die Geschichte der evangelischen Mission in Bayern

„Christliche Existenz ist missionarische Existenz“ schreibt OKR Michael Martin im Vorwort zu diesem Buch, in dem der ehemalige Direktor von Mission EineWelt (ehem. Missionswerk) in Neuendettelsau die Geschichte der evangelischen Mission in Bayern von ihren Anfängen vor fast 200 Jahren bis hin zu den heute lebendigen Partnerschaften mit Kirchen in Papua Neuguinea, im Pazifik, in Ostasien, in Afrika und Lateinamerika beschreibt.
Von der Beschreibung der Missionsorganisationen im evangelischen Bayern in Geschichte und Gegenwart bis hin zu den aktuellen Herausforderungen in der weltweiten Kirche – seien es Mission und Geld, Mission, Religionen und interreligiöser Dialog gibt das Buch einen umfassenden Einblick in das, was Mission einmal war, wie sie heute praktiziert wird und wo ihre Perspektiven für die Zukunft liegen.

"Mission EineWelt" ist das Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. In ihrem Auftrag pflegt und fördert es Beziehungen zu lutherischen Partnerkirchen in Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Pazifik und nimmt einen entwicklungspolitischen, interkulturellen und theologischen Bildungsauftrag in Deutschland wahr. Im Rahmen von Kooperationen bestehen Verbindungen zu weiteren Kirchen in Afrika, Ostasien, Australien, Nordamerika und Skandinavien. Auch Kirchengemeinden, Dekanaten und Einrichtungen gestalten mit Unterstützung des Partnerschaftszentrums lebendige Partnerschaften sowie zwischenkirchliche Hilfe und Entwicklungsarbeit mit den Partnergemeinden und Einrichtungen vor Ort.


28.07.2020 / ELKB